Zum Inhalt
Pro­fes­sur für

Kirchen- und Theologiegeschichte

Die Kirchen- und Theologiegeschichte befasst sich mit den Ent­wick­lungen und Veränderungen, die das Christentum im Laufe seiner Geschichte erfahren hat.

Dabei kommt die Geschichte der Kirche(n) als ‚Gemeinschaft der Gläubigen‘ in den Blick, deren vielfältige institutionelle Ausprägungen im politischen und kulturellen Kontext ihrer Zeit zu be­trach­ten sind. Die Dogmen- und Theologiegeschichte be­schäf­tigt sich speziell mit der Entstehung und Formulierung christlicher Lehre sowie deren Be­deu­tung für die christliche Lebenspraxis.

Fotoausschnitt einer alten Bibel mit Stift © Pixabay

Das Ziel des Stu­di­ums der Kirchengeschichte ist es, sich ein grundlegendes Orientierungswissen anzueignen und in methodischer Hinsicht die Kom­pe­tenz der Quelleninterpretation zu erlangen, um so die reichhaltigen Zeugnisse der Kirchengeschichte in ihrer historischen und theologischen Be­deu­tung erschließen zu kön­nen.

Damit verbunden ist die Konfessionskunde, die Un­ter­schie­de wie auch Gemeinsamkeiten der Konfessionen reflektiert.

In Zu­sam­men­arbeit mit der Religionspädagogik stellt sich schließlich die fachdidaktische Aufgabe der Planung und Umsetzung kirchengeschichtlicher Themen im Religionsunterricht, um auch Vergangenes gegenwarts- und zukunftsorientiert zu vermitteln.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Die Uni­ver­si­tät hat auf dem Campus Nord einen eigenen Bahnhof. Von der S-Bahn-Station "Dort­mund Uni­ver­si­tät" fahren S-Bahn-Züge im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund einerseits sowie nach Düsseldorf Hbf. (Linie 1) oder Düsseldorf Flughafen (Linie 21) an­de­rer­seits. Damit ist die Uni­ver­si­tät auch von den Städten Bochum, Essen, Mülheim, Duisburg direkt erreichbar. Während der Vorlesungszeit pendeln zusätzliche S-Bahnen zwischen Dort­mund und Bochum. Sie kön­nen Ihre in­di­vi­du­elle Ver­bin­dung zur Uni­ver­si­tät Dort­mund über die Online-Formulare des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr und der Deut­schen Bahn AG erfragen.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.